Wahrig Wissenschaftslexikon Labyrinthodon - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Labyrinthodon

La|by|rinth|o|don  auch:  La|by|rin|tho|don  〈n.; –s, –don|ten; Zool.〉 ausgestorbene Überordnung der Lurche von salamanderartiger Gestalt, deren Zahndentin labyrinthisch gefaltet war [<Labyrinth + grch. odon ”Zahn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kö|nigs|li|bel|le  〈f. 19; Zool.〉 größte mitteleuropäische Libelle aus der Gruppe der Anisoptera: Anax imperator

♦ Par|al|lel|ton|art  〈f. 20; Mus.〉 die zu einer Dur–Tonart gehörende Moll–Tonart bzw. die zu einer Moll–Tonart gehörende Dur–Tonart mit denselben Vorzeichen ● C–Dur und a–Moll sind ~en

♦ Die Buchstabenfolge par|al|l… kann in Fremdwörtern auch pa|ral|l… getrennt werden.

ar|chäo|lo|gisch  〈[–ç–] Adj.〉 die Archäologie betreffend, zu ihr gehörig, auf ihr beruhend ● ein ~ wichtiger Fund

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige