Wahrig Wissenschaftslexikon Lärche - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lärche

Lär|che  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung von Nadelhölzern der nördl. Halbkugel, deren Kurztriebe ihre Nadeln im Herbst abwerfen u. im nächsten Frühjahr wieder neue bilden: Larix; →a. Lerche [<mhd. larche, lerche <ahd. *larihha <lat. larix ”Lärche“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ar|sis  〈f.; –, Ar|sen〉 1 〈urspr.〉 das Aufheben des Fußes beim Taktschlagen 2 〈antike Metrik〉 unbetonter Taktteil; ... mehr

Aas|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 einer Gattung der Schwalbenschwanzgewächse angehörende, parasitäre südafrikanische Pflanze mit stacheligen Blüten, die nach Aas riechen u. dadurch Insekten, bes. Schmeißfliegen, anlocken: Stapelia; Sy Ekelblume ... mehr

Bin|dig|keit  〈f. 20; unz.〉 1 bindige Beschaffenheit 2 〈Chem.〉 Zahl der Atombindungen, die von einem Atom ausgehen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige