Wahrig Wissenschaftslexikon Lanugo - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lanugo

La|nu|go  〈f.; –, –gi|nes〉 weiche u. kurze Haare, die den menschl. Körper vom Embryonalstadium (4. Monat) an bedecken, beim Erwachsenen auf allen nicht langbehaarten Körperteilen außer Handteller u. Fußsohle; Sy Wollhaar (2)Sy Flaum2 (6) [<lat. lanugo ”Flaumhaare“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

Flug|zeug|bau  〈m. 1; unz.〉 das Konstruieren u. Bauen von Flugzeugen ● im ~ tätig sein

Me|di|en|an|stalt  〈f. 20〉 öffentl. Einrichtung zur Vergabe von Rundfunk– u. Fernsehrechten, z. B. Lizenzen für digitales Fernsehen

Feld|li|ni|en  〈Pl.; Phys.〉 Linien, deren Tangenten in einem Punkt die Richtung der Feldstärke eines Vektorfeldes, z. B. eines elektr. od. magnet. Feldes angeben; Sy Kraftlinien ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige