Wahrig Wissenschaftslexikon Lassafieber - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lassafieber

Las|sa|fie|ber  〈n. 13; unz.; Med.〉 sehr ansteckende, lebensgefährliche Infektionskrankheit, deren Erreger das Lassa–Virus ist, zu den Anzeichen der oft tödlich verlaufenden Erkrankung gehören hohes Fieber, Gelenkschmerzen, Geschwüre im Mund–Rachen–Raum, Hautblutungen, Lungenentzündung u. a. [nach dem nigerianischen Ort Lassa, in dem die Krankheit 1969/70 epidemieartig auftrat]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Plas|tik|bom|be  〈f. 19〉 Sprengstoff, der durch chem. Zusätze knetbar gemacht wird; Sy plastischer Sprengstoff ... mehr

hy|po|kaus|tisch  〈Adj.〉 durch Hypokaustum geheizt

Ag|ro|bio|lo|gie  〈f. 19; unz.; DDR〉 = Agrarbiologie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige