Wahrig Wissenschaftslexikon Lavendel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lavendel

La|ven|del  〈[–vn–] m. 5; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung von Lippenblütlern, dessen Blüten (Flores Lavandulae) zur Gewinnung eines in der Parfümindustrie gebrauchten ätherischen Öles benutzt werden: Lavandula; Sy Speik (2) [<mhd. lavandel(e) <ital. lavendola <mlat. lavandula, eigtl. ”was zum Waschen dienlich ist“; zu lat. lavare ”waschen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fo|to|tro|pis|mus  〈m.; –; unz.〉 Krümmungsreaktion der Organe festgewachsener Pflanzen bei einseitigem Lichteinfall; oV Phototropismus ... mehr

Gim|pel  〈m. 5; Zool.〉 1 einheimischer kräftiger, schwarz–grauer, im männl. Geschlecht rotbäuchiger Singvogel: Pyrrhula pyrrhula; Sy Dompfaff ... mehr

♦ Na|tro|lith  〈m. 1; unz.; Min.〉 rhombische Kristalle bildendes Mineral aus der Gruppe der Zeolithe [<Natron ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige