Wahrig Wissenschaftslexikon leer - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

leer

leer  〈Adj.〉 1 nichts enthaltend, entleert (Gefäß) 2 frei, unbesetzt (Platz) 3 〈fig.〉 gehaltlos, inhaltslos, nichtig (ausdrucks~, inhalts~) ● ~er Blick 〈fig.〉; ~e Drohungen Drohungen, die man nicht wahrmacht; das ist nur ~es Gerede!; ein ~er Kopf 〈fig.〉 geistloser Mensch, Hohlkopf; ein ~es Leben 〈fig.〉; ~es Stroh dreschen 〈fig.〉 Altbekanntes erzählen, Überflüssiges reden; ~e Versprechungen Versprechungen, die nicht eingehalten werden; ~es Zimmer Zimmer, in dem sich niemand befindet; Zimmer ohne Möbel ● ~ ausgehen nichts bekommen; ~ essen = leeressen; ~ machen; = leermachen; die Wohnung, das Haus, Zimmer stehtist unbewohnt, unmöbliert ● ~ gefegt = leergefegt; halb, ganz ~; das Haus, die Stadt war öd und ~; ~ stehend = leerstehend; die Erde war wüst und ~ (1. Buch Mose, 1,2) ● mit ~en Händen kommen ohne Geschenk, ohne Geld; mit ~em Magen; vor ~em Haus spielen 〈Theat.〉 vor nur wenigen Zuschauern [<ahd. lari; zu germ. *lezia– ”was gelesen werden kann“; → lesen; urspr. auf ein abgeerntetes Ährenfeld bezogen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Durch|drin|gung  〈f. 20; unz.〉 1 das Durchdringen 2 〈Math.〉 Aufeinandertreffen zweier gleich– od. verschiedenartiger Körper, z. B. eines Prismas u. eines Kegels, die eine Durchdringungsfigur bilden, deren Oberfläche sowohl dem einen als auch dem anderen Körper angehört ... mehr

Hy|per|ak|ti|vi|tät  〈a. [′––––vi–] f. 20; unz.; Med.; Psych.〉 übersteigerter motorischer Drang bei psychischer Unruhe (bei Kindern)

Ger|i|a|trie  auch:  Ge|ri|at|rie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von den Krankheiten alternder Menschen; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige