Wahrig Wissenschaftslexikon Leich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Leich

Leich  〈m. 1; Mus.〉 1 〈urspr.〉 mhd. Melodie, Weise 2 〈dann〉 mhd. Gesangstück mit (im Unterschied zum Lied) unregelmäßigem Strophenbau u. durchkomponierter (nicht strophisch wiederholter) Melodie [<ahd. leih ”Spiel, Melodie, Gesang“, got. laiks ”Tanz“, zu laikan ”hüpfen, springen“; zu germ. lak ”mit den Füßen stoßen“; verwandt mit dem 2. Teil von frohlocken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Stirn und Nase verraten die Lüge

Pinocchio-Effekt zeigt Lügen besser als ein klassischer Lügendetektor weiter

Wissenschaftslexikon

Pul|sar  〈m. 1; Astron.〉 Quelle, die in raschen, regelmäßigen Abständen Radiostrahlung aussendet, wahrscheinlich ein Neutronenstern [→ Puls ... mehr

Wald|maus  〈f. 7u; Zool.〉 Maus, die in Waldgebieten in Erdhöhlen lebt: Apodemus sylvaticus

Ovi|dukt  〈[–vi–] m. 1; Anat.〉 Eileiter [<lat. ovum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige