Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Leich

Leich  〈m. 1; Mus.〉 1 〈urspr.〉 mhd. Melodie, Weise 2 〈dann〉 mhd. Gesangstück mit (im Unterschied zum Lied) unregelmäßigem Strophenbau u. durchkomponierter (nicht strophisch wiederholter) Melodie [<ahd. leih ”Spiel, Melodie, Gesang“, got. laiks ”Tanz“, zu laikan ”hüpfen, springen“; zu germ. lak ”mit den Füßen stoßen“; verwandt mit dem 2. Teil von frohlocken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 Angehöriger einer Klasse der Wirbeltiere mit Flügeln, die aus den Vordergliedmaßen gebildet sind: Aves (Raub~, Sing~) ● den ~ abschießen 〈fig.〉 als Bester abschneiden, die beste Leistung erreichen; ... mehr

Atom|vo|lu|men  〈[–vo–] n. 14〉 der Raum, der von 1 Mol eines beliebigen Elements bei –273,16 °C eingenommen wird

tei|ler|fremd  〈Adj.; Math.〉 keinen gemeinsamen Teiler mit einer anderen Zahl aufweisend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige