Wahrig Wissenschaftslexikon Leis - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Leis

Leis  〈m.; – od. –es, –e od. –en; Mus.〉 mittelalterl. geistl. Volkslied [<mhd. leis(e), nach dem Ruf kyrie eleison ”Herr, erbarme dich!“, mit dem viele geistl. Lieder des MA endeten]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

♦ ne|ben|ein|an|derschal|ten  〈V. t.; hat; El.〉 = parallel schalten

♦ Die Buchstabenfolge ne|ben|ein|an… kann auch ne|ben|ei|nan… getrennt werden.

Oxy|hä|mo|glo|bin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 hellroter Blutfarbstoff, entsteht in der Lunge, wenn die vier zweiwertigen Eisenatome des Hämoglobins vier Moleküle Sauerstoff binden

Freak  〈[frik] m. 6; umg.〉 1 unangepasster, verrückter Mensch 2 jmd., der eine bestimmte Sache intensiv, fanatisch betreibt (Motorrad~, Musik~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige