Wahrig Wissenschaftslexikon Lenitivum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lenitivum

Le|ni|ti|vum  〈[–vum] n.; –s, –va [–va]; Pharm.〉 mildes Abführmittel [zu lat. lenis ”mild“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

Norm|be|din|gun|gen  〈Pl.; Phys.; Tech.〉 für Flüssigkeiten u. Gase festgelegte äußere Zustandsbedingungen, die einen Vergleich untereinander hinsichtlich Dichte, Dampfdruck usw. gestatten, in der Physik 0°C u. 1013 mbar, in der Technik meist 20 °C u. 1013 mbar; Sy Normalbedingungen ( ... mehr

Was|ser|vo|gel  〈m. 5u; Biol.〉 auf dem Wasser od. am Ufer lebender Vogel

Glas|kör|per|trü|bung  〈f. 20; Med.〉 Abnahme der Durchsichtigkeit des Glaskörpers infolge verschiedener Augenkrankheiten

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige