Wahrig Wissenschaftslexikon Libelle - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Libelle

Li|bel|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Ordnung erdgeschichtlich sehr alter, räuberischer, oft farbenprächtiger Insekten mit großen, leistungsfähigen Facettenaugen u. zwei gut entwickelten Flügelpaaren: Odonata; Sy Wasserjungfer 2 Glasröhrchen der Wasserwaage 3 ovale, leicht gebogene Haarspange mit einem Stäbchen zum Befestigen derselben im Haar [<lat. libella ”Wasserwaage, waagerechte Fläche“; Verkleinerungsform zu libra ”Waage“; nach dem gleichmäßigen Flug der Libelle mit waagerecht ausgespannten Flügeln]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Mess|grö|ße  〈f. 19〉 Sy Messwert 1 zu messende physikal. Größe ... mehr

Hör|er|zie|hung  〈f. 20; unz.; Mus.〉 Unterricht im musikal.–analytischen Hören (als Teilbereich der musikal. Grundausbildung)

In|den  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 aromatischer Kohlenwasserstoff, der in geringen Mengen in Steinkohlenteer vorkommt [Kunstw.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige