Wahrig Wissenschaftslexikon Libelle - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Libelle

Li|bel|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Ordnung erdgeschichtlich sehr alter, räuberischer, oft farbenprächtiger Insekten mit großen, leistungsfähigen Facettenaugen u. zwei gut entwickelten Flügelpaaren: Odonata; Sy Wasserjungfer 2 Glasröhrchen der Wasserwaage 3 ovale, leicht gebogene Haarspange mit einem Stäbchen zum Befestigen derselben im Haar [<lat. libella ”Wasserwaage, waagerechte Fläche“; Verkleinerungsform zu libra ”Waage“; nach dem gleichmäßigen Flug der Libelle mit waagerecht ausgespannten Flügeln]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Ado|les|zenz  〈f. 20; unz.〉 Jugendalter [<lat. adolescentia ... mehr

Co|ver|ver|sion  〈[kv(r)vœ:n] f. 10; Mus.〉 erneute, häufig ”modernisierte“ Aufnahme eines älteren Musiktitels durch einen anderen Interpreten ● die ~ eines Songs der Beatles; →a. covern ... mehr

vul|ka|no|lo|gisch  〈[vul–] Adj.〉 die Vulkanologie betreffend, zu ihr gehörig

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige