Wahrig Wissenschaftslexikon Literatur - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Literatur

Li|te|ra|tur  〈f. 20〉 1 〈unz.; i. w. S.〉 Gesamtheit der schriftlichen Äußerungen eines Volkes od. einer Zeit (Barock~) 2 〈i. e. S.〉 dessen bzw. deren gesamtes schöngeistiges Schrifttum, Dichtung, bes. Belletristik (National~, Trivial~) 3 〈unz.〉 Gesamtheit der über ein Wissensgebiet od. einen Themenbereich veröffentlichten Werke (Fach~, Reise~) 4 〈unz.〉 Gesamtheit der (für Instrumente u. Gesang) in Notenform vorliegenden Kompositionen (Klavier~) 5 〈unz.; kurz für〉 Sekundärliteratur ● die ~ des Barocks; (benutzte) ~ angeben (bei wissenschaftl. Arbeiten); über dieses Gebiet gibt es noch keine, wenig ~; antike, klassische, romantische, moderne ~; belehrende, unterhaltende ~; deutsche, englische, französische ~; juristische, medizinische ~; die schöne ~ schöngeistige Literatur; Dichtung [<lat. litteratura ”Buchstabenschrift, Sprachkunst“; zu littera ”Buchstabe“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zahn|fäu|le  〈f.; –; unz.〉 = Karies (2)

Smeg|ma  〈n.; –s; unz.; Med.〉 talghaltige Absonderung der Eicheldrüsen u. Vorhautdrüsen [grch., ”Schmiere“]

Atom|um|wand|lung  〈f. 20〉 durch radioaktiven Zerfall od. Einfall von Elementarteilchen verursachte Veränderung des Atoms, insbes. des Atomkerns

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige