Wahrig Wissenschaftslexikon Lobelie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lobelie

Lo|be|lie  〈[–lj] f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Glockenblumengewächse (Campanulaceae) mit etwa 380 in den wärmeren Gegenden verbreiteten Arten, die zum Teil ein giftiges Alkaloid enthalten: Lobelia [nach dem flandrischen Botaniker M. Lobelius, † 1616]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gly|ko|pro|te|i|de  〈Pl.; Biochem.〉 weitverbreitete Verbindungsgruppe, deren Moleküle sich aus einem Einfachzucker u. einem Protein zusammensetzen; Sy Glykoproteine ... mehr

Mor|bus  〈m.; –, Mor|bi; Med.〉 Krankheit [lat.]

Ma|gen|stein  〈m. 1; meist Pl.; Vet.; Med.〉 im Magen sich bildendes, aus unverdaulichen Haaren od. Pflanzenfasern verfilztes Knäuel verschiedener Größe, in das sich Mineralien (Kochsalz) einlagern, Gastrolith

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige