Wahrig Wissenschaftslexikon Louisseize - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Louisseize

Lou|is|seize  〈[luisz] n.; –; unz.〉 der unter Ludwig XVI. (1774–1792) in Frankreich herrschende Kunst– u. bes. Möbelstil, Übergang vom Rokoko zum Klassizismus [frz.]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Tym|pa|num  〈n.; –s, –pa|na〉 1 〈Anat.〉 = Trommelfell (2) 2 〈Mus.〉 = Pauke ... mehr

Schwal|ben|schwanz  〈m. 1u〉 1 〈Tech.〉 trapezförmiger Einschnitt in einen Maschinenteil, wobei die kürzere Seite offen ist, dient als leicht lösbare Verbindung von Maschinenteilen, auch in der Tischlerei verwendet 2 〈Zool.〉 Tagfalter mit schwanzartigem Anhang an den Hinterflügeln: Papilio machaon ... mehr

Ke|ton|säu|re  〈f. 19; Chem.〉 organ.–chemische Verbindung, die neben der Karboxylgruppe auch noch eine Karbonylgruppe enthält, z. B. Brenztraubensäure

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige