Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Luteolin

Lu|te|o|lin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 im Gelbkraut (Reseda luteola) u. im Fingerhut vorkommender gelber Pflanzenstoff, im Altertum zur Textilfärbung verwendet [<lat. Reseda luteola ”Gelbkraut“; zu lat. luteolus ”gelblich“ <luteus ”(gold)gelb“; → Lutein]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ten|sor  〈m. 23〉 gerichtete Größe eines mehrdimensionalen Raumes ● ~ erster Stufe 〈Anat.〉 Spannungsmuskel; ... mehr

nich|tig  〈Adj.〉 1 unbedeutend, belanglos, wertlos 2 〈Rechtsw.〉 ungültig ... mehr

Aba|sie  〈f.; –; unz.; Med.〉 Unfähigkeit zu gehen (bei erhaltener Körperkraft) [<grch. a… ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige