Wahrig Wissenschaftslexikon Lyrik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Lyrik

Ly|rik  〈f. 20; unz.; Lit.〉 lyrische Dichtung, Dichtungsart im Rhythmus, oft mit Reim u. in Versen u. Strophen, die Gefühle, Gedanken, inneres od. äußeres Erleben, Stimmung usw. des Dichters selbst ausdrückt (Gedanken~, Liebes~) [<frz. poésie lyrique ”lyrische Poesie“; zu lat. lyricus <grch. lyrikos ”zum Spiel der Leier gehörig“; zu grch. lyra ”Leier“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ga|me|to|zyt  〈m. 16; Biol.〉 ursprüngliche Zelle, aus der die Gameten hervorgehen [<Gamet ... mehr

Ein|häu|sig|keit  〈f. 20; unz.; Bot.〉 Vorkommen männl. u. weibl. Blüten auf demselben Individuum (einer Pflanze); Sy Monözie; ... mehr

Ko|rol|la  〈f.; –, –rol|len; Bot.〉 1 Blumenkrone 2 alle Blütenblätter einer Blüte ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige