Wahrig Wissenschaftslexikon Mädesüß - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mädesüß

Mä|de|süß  〈n.; –, –; Bot.〉 Rosengewächs mit stark duftenden, kleinen weiß–gelblichen Blüten in Trugdolden: Filipendula ulmaria; Sy Spierstaude

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ope|ning  〈[pnın] n. 15〉 1 〈Lit.〉 erste Szene eines Romans od. Dramas, in der die Hauptcharaktere sowie Ort u. Zeit der Handlung eingeführt werden 2 〈umg.〉 Anfang, Beginn, Eröffnung ... mehr

Lam|pre|te  auch:  Lamp|re|te  〈f. 19; Zool.〉 größter Vertreter der Rundmäuler: Petromyzon marinus; ... mehr

Prä|rie|hund  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Gattung von Nagetieren aus der Verwandtschaft der Eichhörnchen, geselliger Erdhöhlenbewohner mit bellender Stimme: Cynomys ludovicianus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige