Wahrig Wissenschaftslexikon Malaria - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Malaria

Ma|la|ria  〈f.; –; unz.; Med.〉 endemisch auftretende Infektionskrankheit, die durch einzellige Lebewesen im Blut (Plasmodien) hervorgerufen wird; Sy kaltes FieberSy Wechselfieber (2)Sy SumpffieberSy Tropenfieber; →a. Tertianafieber [<ital. mala aria ”böse Luft“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bron|chi|al|asth|ma  〈[–çi–] n. 15; unz.; Med.〉 krampfhafte Anfälle von Atemnot, bes. Erschwerung der Ausatmung

Erd|al|ka|li|en  〈Pl.〉 = Erdalkalimetalle

Ike|ba|na  〈n.; – od. –s; unz.〉 japanische Kunst des Blumensteckens [<jap. ike ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige