Wahrig Wissenschaftslexikon Mandel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mandel

Man|del  〈f. 21〉 1 〈Bot.〉 Frucht des Mandelbaums; Sy Mandelkern 2 〈Anat.〉 mandelförmiges, bindegewebiges Organ in den Nischen der Gaumenbögen (Gaumen~) u. am Dach des Rachens (Rachen~); Sy Tonsille 3 〈Geol.〉 blasiger Hohlraum in vulkan. Gesteinen, der mit Mineralien gefüllt ist, die von außen nach innen gewachsen sind ● sich die ~n herausnehmen lassen; bittere, süße ~n; entzündete, gerötete, geschwollene, eitrige, vereiterte ~n; gebrannte ~n; einen Belag auf den ~n haben [<ahd. mandala <spätlat. amandula <lat. amygdala ”Mandel, Mandelbaum“ grch. amygdale]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Kunst|form  〈f. 20〉 Form des künstlerischen Ausdrucks ● Tanz als eine eigenständige ~ auffassen; ein Vortrag über die ~ Lied

Brach|land  〈n. 12u; unz.; Landw.〉 = Brache (1)

Ka|thar|sis  〈a. [′–––] f.; –; unz.〉 1 seelische Reinigung, Läuterung 2 〈Lit.; nach Aristoteles〉 Läuterung des Zuschauers durch die Tragödie, indem sie in ihm Empfindungen von Furcht u. Mitleid erweckt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige