Wahrig Wissenschaftslexikon Mangelernährung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mangelernährung

Man|gel|er|näh|rung  〈f. 20; Med.; Vet.〉 meist einseitige Ernährung, die den Körper nicht genügend mit den lebensnotwendigen Stoffen (Eiweiß, Vitaminen, Mineralien) versorgt od. zu wenig Kalorien enthält

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ver|stum|men  〈V. i.; ist〉 stumm werden, aufhören zu sprechen bzw. zu tönen ● der Beifall, der Lärm verstummte, als …; das Lied, die Musik verstummte; er verstummte vor Schreck, vor Verlegenheit

al|go|rith|misch  〈Adj.; Math.〉 den Algorithmus betreffend, zu ihm gehörend

Se|quenz  〈f. 20〉 1 Reihe, Folge 2 〈in der mittelalterl. Liturgie〉 eingefügter, hymnusähnl. Gesang ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige