Wahrig Wissenschaftslexikon Manierismus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Manierismus

Ma|nie|ris|mus  〈m.; –; unz.〉 1 gewollt übertriebener, gekünstelter Stil 2 Stilrichtung zwischen Renaissance u. Barock, die sich extrem stilisierender Ausdrucksmittel bedient, ausgehend von der italien. Malerei dieser Zeit

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mo|ru|la  〈f.; –; unz.; Biol.〉 Vorstufe der Blastula, maulbeerähnlicher, durch totale Furchung eines Eies entstandener Zellverband, früheste Entwicklungsstufe des Tierkeims; Sy Maulbeerkeim ... mehr

♦ Mi|gra|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Soziol.〉 Übersiedlung in ein anderes Land 2 〈Biol.〉 Übersiedlung, Ausbreitung in einem anderen Gebiet (Tier, Pflanze) ... mehr

Ko|or|di|na|ten|sys|tem  〈n. 11〉 1 〈Math.〉 mathemat. Bezugssystem mit Achsen od. Achsen u. Winkeln zur Festlegung der Lage eines Punktes in der Ebene od. im Raum od. zur Charakterisierung des Zustandes eines Systems (auch mit mehr als drei Dimensionen) 2 〈fig.〉 Ordnung, Werteordnung, Bezugsrahmen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige