Wahrig Wissenschaftslexikon Meerzwiebel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Meerzwiebel

Meer|zwie|bel  〈f. 21; Bot.〉 1 zu den Liliengewächsen gehörende, stattliche Pflanze an den Küsten des Mittelmeeres mit großen, graugrünen Blättern u. bis zu 1 m hohem Blütenstand, deren Zwiebel (Bulbus Scillae) herzwirksame Glykoside liefert: Urginea maritima 2 〈fälschlich〉 = Milchstern

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Sonnenrotation beeinflusst irdische Blitze

Historische Tagebücher aus Japan bestätigen Wettereinfluss des Sonnenwinds weiter

Erde enthält Billiarden Tonnen Diamanten

Wurzeln der Kratone könnten zu ein bis zwei Prozent aus Diamant bestehen weiter

Omega-3 doch wirkungslos?

Cochrane-Metastudie findet keine herzschützende Wirkung der Omega-3-Fettsäuren weiter

Wissenschaftslexikon

Che|mo|nas|tie  〈[çe–] f. 19; unz.; Biol.〉 ungerichtete Bewegung der Organe festgewachsener Pflanzen auf chem. Reize

Qui|e|ti|vum  〈[–vum] n.; –s, –ti|va [–va]; Pharm.〉 = Quietiv

Ras|te  〈f. 19; Tech.〉 Vorrichtung, die durch Ineinandergreifen einen Verschluss bildet, Haken zum sichernden Einrasten

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige