Wahrig Wissenschaftslexikon Melopöie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Melopöie

Me|lo|pö|ie  〈f. 19; unz.〉 1 〈im antiken Griechenland〉 Herstellung eines Melos, Erfindung musikalischer Weisen 2 〈Mus.〉 Lehre von der Melodiebildung, Kompositionslehre [<grch. melopoiia ”Vertonen von Liedern“ <melos ”Lied“ + poiein ”schaffen, machen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Krä|hen|bee|re  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer in den nördl. gemäßigten u. den arktischen Zonen verbreiteten Gattung der Krähenbeerengewächse (Empetraceae) mit nadelförmigen Blättern, giftig: Empetrum nigrum

Ad|ap|ta|ti|ons|syn|drom  auch:  Ad|ap|ta|ti|ons|synd|rom  〈n. 11; unz.〉 die Gesamtheit aller unspezifischen Reaktionen des Organismus auf einen Stress; ... mehr

Pe|ri|ne|um  〈n.; –s, –ne|en; Anat.〉 = Damm (3) [neulat.; zu grch. perinaion ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige