Wahrig Wissenschaftslexikon Milch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Milch

Milch  〈f. 20; Pl. nur fachsprachl.〉 1 〈i. w. S.〉 weiße Flüssigkeit, die von weibl. Säugetieren u. Menschen nach dem Gebären aus den Milchdrüsen ausgeschieden wird 2 〈i. e. S.〉 Kuhmilch 3 〈Zool.〉 Samenflüssigkeit der männlichen Fische 4 〈Bot.〉 weißl. Pflanzensaft ● sie sieht aus wie ~ und Blut 〈fig.〉 frisch u. gesund, rotwangig; ein Land, darinnen ~ und Honig fließt Schlaraffenland (2. Buch Mose, 3,8) ● ~ abrahmen, aufkochen, entrahmen, erhitzen, kochen; die Kuh gibt viel, wenig ~ ● dicke, entrahmte, frische, gekochte, kondensierte, saure ~; die ~ der frommen Denkungsart 〈fig.〉; heiße ~ (mit Honig); kuhwarme ~ ● Kaffee mit ~; ~ von der Kuh, Stute, Ziege [<ahd. miluch <germ. *meluk– ”Milch“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

UNIX  〈[junıx] IT〉 Betriebssystem für Computer, das zum großen Teil in der Programmiersprache C geschrieben ist [engl.]

Rest  〈m. 1〉 1 〈in der Kaufmannsspr., bes. bei Schnittwaren Pl. a.: –er, schweiz. –en〉 Übrigbleibendes, Übriggebliebenes, Überbleibsel, Rückstand 2 〈Math.〉 die Zahl, die übrig bleibt, wenn eine Rechenaufgabe nicht aufgeht (9 : 2 = 4 ~ 1) ... mehr

♦ Elek|tro|kar|dio|gramm  〈n. 11; Med.; Abk.: EKG, Ekg〉 1 Aufzeichnung der die Herzmuskeltätigkeit verursachenden u. begleitenden elektrischen Impulse 2 die dadurch entstandene Verlaufskurve ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige