Wahrig Wissenschaftslexikon Mineral - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mineral

Mi|ne|ral  〈n. 11; Pl. a.: –li|en〉 1 anorganischer Bestandteil der Erdrinde (auch der Meteoriten u. a. Himmelskörper), Element od. chemische Verbindung, häufig als Rohstoff wirtschaftlich genutzt 2 = Mineralsalz (2) ● dieses Wasser enthält viele wertvolle ~ien [<mlat. (aes) minerale ”Erzgestein, Erz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

nut|schen  〈V.; hat〉 I 〈V. i.; umg.; mitteldt.〉 lutschen, saugen II 〈V. t.; Chem.〉 etwas ~ mit der Nutsche filtrieren ... mehr

Prä|zi|pi|tat  〈n. 11〉 1 〈Chem.〉 durch Ausfällung erhaltenes Produkt, Niederschlag, Bodensatz 2 〈Geol.〉 durch Ausfällung gelöster Mineralien entstandenes Sediment ... mehr

♦ hy|drie|ren  〈V. t.; hat〉 eine chemische Verbindung ~ unter Einfluss von Katalysatoren Wasserstoff an eine chemische Verbindung anlagern; Sy hydrogenieren; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige