Wahrig Wissenschaftslexikon Minute - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Minute

Mi|nu|te  〈f. 19; Abk.: Min., min, m; Astron.; Zeichen: m〉 1 60. Teil einer Stunde 2 〈Math.; Zeichen: ′〉 100. Teil eines Gons ● es klappte alles auf die ~ 〈umg.〉 pünktlich; ~ auf ~ verging, verstrich, verrann, ohne dass eine Entscheidung getroffen wurde; auf fünf ~n kommt es uns auch nicht mehr an (nachdem wir schon so lange gewartet haben); in der dritten ~ (der ersten Halbzeit) fiel bereits das erste Tor 〈Sp.〉; sich erst in letzter ~ dazu entschließen; wenige ~n später; fünf ~n vor zwölf 〈fig.〉 höchste Zeit; bis zur letzten ~ mit einer Entscheidung warten; die ~n wurden ihm zur Ewigkeit 〈fig.〉 die Zeit verging ihm sehr langsam [frz. <lat. minutus ”klein, gering“; zu minuere ”verringern“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ma|te|ri|a|lis|mus  〈m.; –; unz.; Philos.〉 Lehre, dass das Stoffliche das allein Wirkliche in der Welt u. alles Nichtstoffliche (Geist, Seele usw.) nur als seine Eigenschaft u. Wirkung aufzufassen sei

Lei|den|schaft  〈f. 20〉 1 durch Vernunft nicht bezähmbarer Gefühlsdrang 2 heftige Zuneigung, starke Begierde ... mehr

be|dingt  〈Adj.〉 1 beschränkt 2 an Bedingungen geknüpft ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige