Wahrig Wissenschaftslexikon Mitochondrium - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mitochondrium

Mi|to|chon|dri|um  auch:  Mi|to|chond|ri|um  〈[–xn–] n.; –s, –dri|en; Biol.〉 faden– od. stäbchenförmiges bzw. körniges Organell tierischer u. pflanzlicher Zellen, das der Atmung u. dem Stoffwechsel dient [<grch. mitos ”Faden, Schlinge“ + chondros ”Korn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

scham|fi|len  〈V.; hat; Mar.〉 I 〈V. i.〉 reiben, scheuern II 〈V. t.〉 durch Reiben, Scheuern beschädigen ... mehr

Tau|send|gul|den|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 auf Wiesen vorkommendes Enziangewächs, das einen magenstärkenden Bitterstoff enthält: Centaurium; oV 〈österr., schweiz.〉 Tausendgüldenkraut; ... mehr

Epi|them  〈n. 11; Bot.〉 der Wasserausscheidung dienendes Gewebe [<grch. epithema ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige