Wahrig Wissenschaftslexikon Mitose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Mitose

Mi|to|se  〈f. 19; Biol.〉 indirekte Zellkernteilung, wobei der Chromosomenbestand jeder neuen Zelle gegenüber der Ausgangszelle gewahrt bleibt; Ggs Amitose [<grch. mitos ”Faden, Schlinge, Kette“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

frei  〈Adj.; –er, am –(e)s|ten〉 1 nicht gefangen, ungebunden 2 〈fig.〉 unabhängig, uneingeschränkt, unbehindert, unbelastet ... mehr

Oka|pi  〈n. 15; Zool.〉 Giraffe des zentralafrikan. Urwalds mit kürzerem Hals als andere Giraffen: Okapia johnstoni [<afrikan. Eingeborenensprache]

Ae|ro|tro|pis|mus  〈[ae–] m.; –; unz.〉 durch Sauerstoff ausgelöste Wachstumsbewegung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige