Wahrig Wissenschaftslexikon Monade - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Monade

Mo|na|de  〈f. 19; Philos.〉 1 Einheit, Unteilbares 2 〈bei Leibniz〉 einheitl., in sich geschlossene körperl.–geistig–seel. Substanz mit mehr od. minder bewussten Vorstellungen [<grch. monas ”Einheit“ + Endung –ade]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

en|te|ro|gen  〈Adj.; Med.〉 vom Darm ausgehend, im Darm entstanden [<grch. enteron ... mehr

Hy|ä|nen|hund  〈m. 1; Zool.〉 dreifarbig gezeichneter Wildhund: Lycaon pictus

See|stern  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Ordnung der Stachelhäuter mit flachem, sternförmigem Körper mit meist fünf Armen: Asteroidea, (i. e. S.) Asterias rubens

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige