Wahrig Wissenschaftslexikon Monadenlehre - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Monadenlehre

Mo|na|den|leh|re  〈f. 19; unz.; Philos.〉 die von Leibniz begründete Lehre, dass jedes Element der Wirklichkeit eine Monade sei u. als solche ein Spiegel des Universums

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

Wissenschaftslexikon

Kla|vier|quar|tett  〈[–vir–] n. 11; Mus.〉 1 Komposition für Klavier u. drei Streichinstrumente, bes. Violine, Bratsche, Cello 2 die Spieler selbst ... mehr

Li|ga|ment  〈n. 11; Anat.〉 = Band1 (I.4); oV Ligamentum ... mehr

rück|ge|kop|pelt  〈Adj.; Tech.〉 mit Rückkopplung versehen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige