Wahrig Wissenschaftslexikon Monochord - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Monochord

Mo|no|chord  〈[–krd] n. 11; Mus.〉 1 〈urspr.〉 altgriechisches Musikinstrument mit einer Saite über einem Resonanzkörper u. einer Skala, auf der in Zahlen die Teilungsverhältnisse der Saite vermerkt waren, die sich aus dem Verschieben eines auf ihr sitzenden Stegs ergaben, sowie die Ergebnisse in Tonbezeichnungen (bes. zur Ton– u. Intervallbestimmung verwendet) 2 〈heute〉 Messgerät für Tonhöhen [<grch. monos ”allein“ + chorde ”Saite“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Moll  〈n.; –s; unz.; Mus.〉 eins der beiden Tongeschlechter mit kleiner Terz auf der Tonika im Dreiklang; Ggs Dur ... mehr

Tou|ris|mus  〈[tu–] m.; –; unz.〉 das Reisen der Touristen [→ Tour ... mehr

Wand|lung  〈f. 20〉 1 Wandel, Wechsel, Änderung, Veränderung (Sinnes~) 2 〈kath. Kirche〉 zweiter Hauptteil der Messe, in dem Brot u. Wein durch Sprechen der Konsekrationsworte in Leib u. Blut Christi verwandelt werden ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige