Wahrig Wissenschaftslexikon Morphin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Morphin

Mor|phin  〈n. 11; unz.〉 aus Opium rein gewonnenes Alkaloid, lähmendes u. betäubendes Gift, das medizinisch zur Schmerzbekämpfung eingesetzt wird, auch als Wohlgefühl u. Entspannung vermittelnde Droge verwendet; Sy Morphium [neulat.; zu grch. Morpheus, dem Gott des Schlafes u. der Träume]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Schat|ten|spiel  〈n. 11〉 1 Form des Puppenspiels, bes. in Ostasien verbreitet: Spiel mit den auf eine lichtdurchlässige, beleuchtete Wand geworfenen Schatten flacher, beweglicher od. unbeweglicher, meist außerordentlich kunstreich gearbeiteter Figuren 2 〈Mal.〉 kunstreich verwendeter Kontrast zw. Licht u. Schatten ... mehr

Trop|fen  〈m. 4〉 1 kleine Menge Flüssigkeit in charakterist. Form, etwa der eines Eies od. einer Kugel (Regen~, Schweiß~, Wasser~) 2 〈fig.〉 kleine Menge od. kleiner Rest Flüssigkeit, Schluck ... mehr

Neo|na|to|lo|gie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Physiologie u. Pathologie Neugeborener befasst [<lat. neonatus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige