Wahrig Wissenschaftslexikon Muse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Muse

Mu|se  〈f. 19〉 jede der neun griechischen Göttinnen der Künste u. Wissenschaften ● die ~ der Tanzkunst, der Musik usw.; die heitere, ernste ~ 〈fig.〉 heitere, ernste Kunst; sie war seine ~ Frau, die ihn auf seinem künstlerischen Weg begleitet u. immer wieder inspiriert hat; von der ~ geküsst werden 〈fig.〉 zur Erschaffung eines Kunstwerks inspiriert werden [zu grch. mousa ”Muse; Kunst, künstler. Tätigkeit“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

♦ Elek|tro|ni|ke|rin  〈f. 22; Berufsbez.〉 weibl. Elektroniker

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Ge|gen|satz  〈m. 1u〉 1 Entgegenstellung 2 das einer Aussage, einer Kraft, einer Eigenschaft usw. Entgegengesetzte ... mehr

Weich|kä|fer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Käfer mit weichen, biegsamen Flügeldecken: Cantharidae; Sy Kantharide ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige