Wahrig Wissenschaftslexikon Nastie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Nastie

Nas|tie  〈f. 19; Biol.〉 Bewegung der Organe festgewachsener Pflanzen auf Reize, wobei die Richtung des auslösenden Reizes keine Rolle spielt [zu grch. nastos ”geknetet“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Fünk|lein  〈n. 14; poet.〉 kleiner Funke

Di|vi|si|on  〈[–vi–] f. 20〉 1 〈Math.〉 das Dividieren, Aufteilung einer Zahl (Dividend) in so viele gleiche Teile, wie eine andere Zahl (Divisor) angibt (eine der vier Grundrechenarten) 2 〈Mil.〉 großer Kampfverband ... mehr

Kul|tur|flüch|ter  〈m. 3; Biol.〉 Tier od. Pflanze, das bzw. die durch Eingriffe des Menschen in der Landschaft aus ihrem Lebensraum verdrängt wurde; Ggs Kulturfolger ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige