Wahrig Wissenschaftslexikon Naturkonstante - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Naturkonstante

Na|tur|kon|stan|te  auch:  Na|tur|kons|tan|te  〈f. 19; Phys.〉 nicht dimensionsloser, konstanter Bestandteil der mathematischen Formulierung eines Naturgesetzes ● universelle ~n wichtigste Zahlengrößen der Physik, die physikalisch nicht ableitbar sind u. auf die alle anderen Konstanten zurückgeführt werden (Lichtgeschwindigkeit, plancksches Wirkungsquantum, Elementarladung)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Äqui|va|lent  〈[–va–] n. 11〉 1 Gegenwert 2 Entschädigung, vollwertiger Ersatz ... mehr

Po|ly|pol  〈n. 11; Wirtsch.〉 Form der Marktwirtschaft, bei der zahlreiche kleinere Anbieter eines Rohstoffs od. einer Ware miteinander konkurrieren; Ggs Monopol ( ... mehr

Pros|en|chym  auch:  Pro|sen|chym  〈[–çym] n. 11; Biol.〉 langgestreckte Zellen des pflanzl. Grundgewebes; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige