Wahrig Wissenschaftslexikon Naturseide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Naturseide

Na|tur|sei|de  〈f. 19; unz.; Textilw.〉 1 sehr feiner Faden vom Kokon des Seidenspinners 2 glänzendes, feines Gewebe daraus

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bei manchen Bioprodukten ist bekanntlich der Strichcode „entstört“. Durch einen einfachen Querstrich. Durchgestrichen – keine Strahlen mehr. Ich will gar nicht fragen, ob stattdessen jemand anders gestört ist. Jeder soll tun und lassen, was er will, so lange es anderen keinen Schaden zufügt.

Ich musste allerdings vor kurzem feststellen, dass beim Lammsbräu-Bier – ein gutes Bier übrigens – der Strichcode nicht mehr durch einen Querstrich entstört ist, sondern durch ein eingezeichnetes Lämmchen. Und zwar schon seit einem Jahr!

Markenkonform ist die neue Entstörungstechnik natürlich, aber wirkt sie auch genauso gut wie der Querstrich? Oder wird mir dadurch ein Schaden zugefügt? Denn zum Spaß werden die doch das mit der Entstörung nicht machen? Wo sind also die Studien, die Querstrich, Lämmchen und Placebo miteinander vergleichen? Ob die Bayerische Staatsregierung im Rahmen ihres innovativen Gesundheitsforschungsprogramms für eine solche Studie zu gewinnen wäre?

Anzeige

http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2019/10/30/neue-strichcode-entstoerung-ist-eine-studie-noetig/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=neue-strichcode-entstoerung-ist-eine-studie-noetig

Kon|ta|gi|o|si|tät  〈f. 20; unz.; Med.〉 Ansteckungsmöglichkeit

vi|deo|gra|phie|ren  〈[vi–] V. i.; hat〉 = videografieren

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige