Wahrig Wissenschaftslexikon Nebenhoden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Nebenhoden

Ne|ben|ho|den  〈m. 4; Anat.; bei höheren Wirbeltieren u. beim Menschen〉 Teil der männlichen Geschlechtsorgane, in dem der Samen gespeichert u. aus dem er in den Hoden geleitet wird: Epididymis

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Wissenschaftslexikon

Ho|ra 1  〈f.; –, Ho|ren; meist Pl.〉 oV Hore 1 Zeit des katholischen Stundengebets ... mehr

Mit|ter|nachts|son|ne  〈f. 19; Astron.〉 Sonne, die im Sommer nördlich des Polarkreises zur Mitternacht scheint

Schlüs|sel|ge|walt  〈f. 20; unz.〉 1 die Befugnis der (kath.) Kirche, Sünden zu vergeben (nach Matth. 16,19) 2 〈Rechtsw.〉 Befugnis des einen Ehepartners, innerhalb des häuslichen Wirkungskreises mit rechtlicher Wirkung für u. gegen den anderen zu handeln ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige