Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Nebenhoden

Ne|ben|ho|den  〈m. 4; Anat.; bei höheren Wirbeltieren u. beim Menschen〉 Teil der männlichen Geschlechtsorgane, in dem der Samen gespeichert u. aus dem er in den Hoden geleitet wird: Epididymis

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

me|di|en|po|li|tisch  〈Adj.〉 die Medienpolitik betreffend, auf ihr beruhend, zu ihr gehörig

de|is|tisch  〈Adj.; Philos.〉 zum Deismus gehörig, auf ihm beruhend

Psy|cho|gra|phie  〈f. 19〉 = Psychografie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige