Wahrig Wissenschaftslexikon Neonikotinoid - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Neonikotinoid

Neo|ni|ko|ti|no|id  〈n. 11; meist Pl.; Chem.〉 synthetisch hergestelltes Pflanzenschutzmittel, das besonders gut von Pflanzen über ihre Wurzeln in die Blätter aufgenommen wird und die Nikotinrezeptoren der Nervenzellen von Insekten schädigt und sie tötet; oV Neonicotinoid ● mit ~ behandeltes Maissaatgut war die Ursache für die Vergiftung tausender Bienenvölker [<grch. neos ”neu“ + Nikotin(rezeptor) + …oid, <grch. eidos ”Form, Gestalt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Es|sig|äl|chen  〈n. 14; Zool.〉 1–2 mm langes Älchen aus der Nematodenordnung der Rhabditoiden, lebt in Essig u. gärenden Stoffen u. ernährt sich von Bakterien: Turbatrix aceti

Ren|ten|bank  〈f. 20〉 Bank, bei der man gegen eine zu zahlende Summe einen Rentenanspruch erwerben kann od. bei der man ein Darlehen durch Teilbeträge in Rentenform zurückzahlen kann ● Deutsche ~ 1923 gegründete Notenbank als Trägerin der damals geschaffenen Rentenmark u. zur Liquidierung des Rentenmarkumlaufs 1924; ... mehr

Bram|me  〈f. 19; Meteor.〉 Eisenblock

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige