Wahrig Wissenschaftslexikon Neonikotinoid - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Neonikotinoid

Neo|ni|ko|ti|no|id  〈n. 11; meist Pl.; Chem.〉 synthetisch hergestelltes Pflanzenschutzmittel, das besonders gut von Pflanzen über ihre Wurzeln in die Blätter aufgenommen wird und die Nikotinrezeptoren der Nervenzellen von Insekten schädigt und sie tötet; oV Neonicotinoid ● mit ~ behandeltes Maissaatgut war die Ursache für die Vergiftung tausender Bienenvölker [<grch. neos ”neu“ + Nikotin(rezeptor) + …oid, <grch. eidos ”Form, Gestalt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ei|chel|hä|her  〈m. 3; Zool.〉 einheim., rötlich brauner Rabenvogel mit weißen, schwarzen u. blauen Abzeichen, nährt sich im Herbst von Eicheln: Garrulus glandarius

ach|tern  〈Adv.; Mar.〉 nach hinten

Po|sau|nis|tin  〈f. 22; Mus.〉 weibl. Posaunist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige