Wahrig Wissenschaftslexikon Neotenie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Neotenie

Neo|te|nie  〈f. 19; unz.; Biol.〉 vorverlegeter Eintritt der Geschlechtsreife insbes. im Larvenstadium [<grch. neos ”neu, jung“ + teinein ”sich ausdehnen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Col|lie  〈m. 6; Zool.〉 schott. Schäferhund [engl., kelt. Ursprungs]

Mä|an|der  〈m. 3〉 1 〈Geogr.〉 regelmäßige, verschieden große Schlingen eines Flusses im Flachland 2 〈Arch.〉 Zierform in rechtwinklig gebrochenen od. wellenförmigen Linien ... mehr

Land|schild|krö|te  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Gruppe landbewohnender Schildkröten: Testudinidae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige