Wahrig Wissenschaftslexikon Netz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Netz

Netz  〈n. 11〉 1 aus Fäden, Haar, Draht o. Ä. geknüpftes Maschenwerk als Fanggerät (Fischer~, Schmetterlings~), zum Schutz (Draht~), zum Befestigen (Haar~), als Hindernis (Ball~) od. als Stütze (Gepäck~) 2 haarfeines, lockeres Gespinst der Spinne 3 Gesamtheit vieler sich kreuzender u. voneinander abzweigender Bahnlinien, Straßen usw. (Eisenbahn~, Verkehrs~) 4 〈El.〉 kompliziertes System elektr. Leitungen mit vielen Schaltelementen (Licht~, Telefon~) 5 〈IT; kurz für〉 Computernetzwerk, bes. das Internet 6 System von rechtwinklig sich kreuzenden Linien zum Bestimmen von geograf. Punkten (Grad~) 7 〈Math.〉 die in einer Ebene ausgebreitete Oberfläche eines Körpers 8 〈Anat.〉 schürzenförmige Falte des Bauchfells über den Darmschlingen; Sy Netzgewebe (3) ● durch die Maschen des ~es schlüpfen ● ein ~ auswerfen, schleppen, spannen, ziehen; er wirft überall seine ~e aus 〈fig.〉 er unternimmt, plant vieles; ~e knüpfen ● ein dichtes, enges, weitmaschiges ~; sozialesSystem der sozialen Sicherung (des Einzelnen) ● sich Musik aus dem ~ herunterladen 〈umg.〉; er hat sich im ~ seiner Intrigen, Lügen selbst gefangen, verstrickt 〈fig.〉; in jmds. ~ fallen, gefangen werden, geraten 〈fig.〉 von jmdm. überlistet werden; heute will kein Fisch ins ~ gehen; jmdm. ins ~ gehen 〈fig.〉 von ihm überlistet werden; jmdn. ins ~ locken 〈fig.〉 ihn überlisten; ohne ~ und doppelten Boden 〈umg.; a. fig.〉 ohne jegliche Absicherung, mit großem Risiko verbunden; den Ball übers ~ schlagen 〈Tennis〉 [<ahd. nezzi, engl. net, got. nati <germ. *natja ”Geknüpftes“; zu idg. *ned– ”zusammendrehen, knüpfen“;
Verwandt mit: Nessel, nesteln, nähen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Spritz|ma|le|rei  〈f. 18〉 Malerei, bei der man ein ausgeschnittenes Bild (Ornament, Scherenschnitt usw.) auf Papier heftet u. samt seiner Umgebung mit Farbe bespritzt, so dass dann das Bild, wenn die Form abgenommen wird, hell auf farbigem Grund erscheint

ka|tha|rob  〈Adj.; Ökol.〉 nicht durch Abfallprodukte verunreinigt [→ Katharobie ... mehr

ar|ti|ku|lie|ren  〈V. t. u. V. i.; hat〉 1 〈Phon.〉 (deutlich) aussprechen 2 mit Worten wiedergeben, formulieren (Gedanken) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige