Wahrig Wissenschaftslexikon Objekt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Objekt

Ob|jekt  〈n. 11〉 1 Sache, Gegenstand (bes. einer Verhandlung, z. B. Grundstück) 2 〈Philos.〉 Gegenstand des Wahrnehmens, Erkennens u. Denkens; Ggs Subjekt (1) 3 〈a. [′––]; Gramm.〉 Satzteil, der aus einer nominalen Ergänzung zum Verb besteht (Akkusativ~, Dativ~, Genitiv~); Sy Satzergänzung;  4 〈Kunst〉 zum Kunstwerk erklärter plastischer Gegenstand (im Sinne der Objektkunst) ● das ~ einer Betrachtung, Untersuchung; die Tücke des ~s 〈fig.; umg.〉 plötzlich auftretendes, unvorhergesehenes Problem; direktes ~ 〈Gramm.〉 Akkusativobjekt; indirektes ~ 〈Gramm.〉 Dativobjekt; ein günstiges ~ ohne einen Makler erwerben; um was für ein ~ handelt es sich? [<lat. obiectum, Part. Perf. von obicere ”entgegenwerfen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schau|fens|ter  〈n. 13〉 verglaster Bereich eines Geschäfts zur Straße hin zum Ausstellen von Waren (~auslage) ● ~ betrachten, dekorieren, umgestalten; Bücher, Mode, Schuhe im ~ präsentieren; vor einem ~ stehen bleiben

schlag|wet|ter|si|cher  〈Adj.; Bgb.〉 sicher vor schlagenden Wettern

ver|öden  〈V.〉 I 〈V. i.; ist〉 öde werden ● die Landschaft ist heute völlig verödet; ein Hohlraum verödet 〈Med.〉 verschwindet (infolge Entzündung) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige