Wahrig Wissenschaftslexikon organisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

organisch

or|ga|nisch  〈Adj.〉 1 〈Anat.〉 ein Organ (1) betreffend, zu ihm gehörend, von ihm ausgehend 2 Ggs anorganisch  2.1 〈Biol.〉 der belebten Natur angehörend, tierisch–pflanzlich  2.2 〈Chem.〉 Kohlenstoffverbindungen betreffend  3 gegliedert, gesetzmäßig geordnet ● ~e Basen Verbindungen des Kohlenstoffes, die außer Kohlenstoff u. Wasserstoff noch Stickstoff (bisweilen auch andere Atome) enthalten u. mit Säuren salzartige Anlagerungsverbindungen geben; ~e Chemie C. der Kohlenstoffverbindungen; ein ~es Ganzes; ~er Körper; ~es Leiden auf anatomischen Veränderungen von Organen beruhendes L.; ~e Säure Verbindung, die die Karboxylgruppe (–COOH) ein– od. mehrfach enthält; ~e Verbindung V. der organ. Chemie; ~ erkrankt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ab|sorp|ti|ons|kan|te  〈f. 19; Chem.〉 sprunghafter Übergang von schwacher zu starker Absorption; die Lage der A. ist bei der Absorption von Röntgenstrahlung charakteristisch für ein chem. Element

Bun|des|an|walt  〈m. 1u; Rechtsw.〉 1 Beamter der Staatsanwaltschaft am Bundesgerichtshof 2 〈Schweiz〉 Staatsanwalt in Bundesstrafsachen, Chef der polit. Polizei ... mehr

Ok|ka|si|o|na|lis|mus  〈m.; –; unz.; Philos.〉 philosophische Lehre, die Leib u. Seele als Zweiheit betrachtet, die Wechselwirkung beider verwirft u. ihre Übereinstimmung auf Gott zurückführt, der bei ”Gelegenheit“ von körperlichen Bewegungen seelische Reaktionen auslöst u. umgekehrt bei ”Gelegenheit“ von Willensakten Bewegungen erzeugt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige