Wahrig Wissenschaftslexikon paaren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

paaren

paa|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 paarweise zusammenbringen (Tiere zur Zucht) II 〈V. refl.〉 sich ~ sich begatten (besonders von Tieren) III 〈V. i. u. V. refl.; fig.〉 etwas mit etwas ~ od. sich ~ verbinden, vereinigen ● in dieser Schilderung ~ sich Verachtung und Bewunderung 〈fig.〉; bei diesem Modell ist Technik mit Ästhetik gepaart [<spätmhd. paren ”gesellen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Dis|per|si|on  〈f. 20〉 1 Zerstreuung, Verbreitung 2 〈Phys.〉 Abhängigkeit von der Wellenlänge bei physikalischen Größen, z. B. unterschiedliche Brechung von Licht in seine verschiedenen Farben ... mehr

non ta|nto  〈Mus.〉 nicht so sehr (zu spielen) ● allegro ma ~ [ital.]

ober|stän|dig  〈Adj.; Bot.〉 an einer kegelförmigen Blütenachse über den anderen Blütenbestandteilen stehend (Fruchtknoten)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige