Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Papille

Pa|pil|le  〈f. 19〉 1 〈Med.〉 1.1 warzenförmige Erhebung auf od. an Organen  1.2 Stelle im Bereich der Netzhaut, an der die Nervenfasern nach Austritt aus dem Augapfel den Sehnerv bilden  2 〈Bot.〉 warzenartiger Auswuchs an pflanzl. Organen [<lat. papilla ”Brustwarze“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Teich|ro|se  〈f. 19; Bot.〉 zu den Teichrosengewächsen (Nymphaeaceae) gehörende Schwimmpflanze des Süßwassers mit kreisrunden Blättern u. gelben, duftenden Blüten: Nymphaea; Sy Mummel ... mehr

An|ti|tus|si|vum  〈[–vum] n.; –s, –va [–va]; Pharm.〉 Mittel, das den Hustenreiz stillt, z. B. Kodein [<Anti… ... mehr

Hys|te|ron–Pro|te|ron  〈n.; –s, Hys|te|ra–Pro|te|ra〉 1 〈Rhet.; eigtl.〉 ”das Spätere ist das Frühere“, Redefigur, bei der zuerst der Gedanke steht, der nach Zeitfolge od. Logik nachstehen sollte 2 〈Logik〉 Schein–, Zirkelbeweis, Beweis aus einem Urteil, das selbst erst noch bewiesen werden muss ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige