Wahrig Wissenschaftslexikon Parästhesie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Parästhesie

Par|äs|the|sie  auch:  Pa|räs|the|sie  〈f. 19; Med.〉 abnorme Empfindung als Folge von Nerven– od. Durchblutungsstörungen, z. B. Eingeschlafensein von Gliedmaßen [<grch. para ”neben“ + aisthesis ”Wahrnehmung, Empfindung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zins|gro|schen  〈m. 4〉 1 〈MA〉 kleine Abgabe an den Grundherrn 2 〈1492–1499〉 sächsische Silbermünze ... mehr

alau|nig  〈Adj.; Chem.〉 aus, wie Alaun

Luft|elek|tri|zi|tät  auch:  Luft|elekt|ri|zi|tät  〈f. 20; unz.〉 in der Luft enthaltene, sich dort bildende Elektrizität ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige