Wahrig Wissenschaftslexikon Paraffin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Paraffin

Par|af|fin  auch:  Pa|raf|fin  〈n. 11; Chem.〉 1 farbloses Gemisch von gesättigten, höheren aliphat. Kohlenwasserstoffen mit flüssiger, wachsartiger od. fester Konsistenz 2 〈Pl.; veraltet〉 ~e = Alkane [Kunstwort aus lat. parum affinis ”wenig reaktionsfähig“, weil man früher meinte, die Paraffine gingen keine chem. Bindungen ein; zu lat. parum ”wenig“ + affinis ”verwandt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

In|du|si|um  〈n.; –s, –si|en; Bot.〉 häutiger Auswuchs des Farnblattes, der die Sporenbehälter überdeckt [lat., ”Überkleid, Bast der Pflanzen“]

Se|bor|rhö  〈f. 18; Med.〉 krankhaft vermehrte Absonderung der Talgdrüsen, führt zu fettig glänzender Haut, Mitessern u. Schuppen auf der Kopfhaut [nlat., <lat. sebum ... mehr

Klau|sel  〈f. 21〉 1 〈bei Verträgen〉 Vorbehalt, beschränkende od. erweiternde Nebenbestimmung 2 〈antike Rhetorik〉 rhythmisierter Schluss eines Satzes od. Satzabschnittes ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige