Wahrig Wissenschaftslexikon Paramyxovirus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Paramyxovirus

Pa|ra|my|xo|vi|rus  〈[–vi–] n. od. umg. m.; –, –vi|ren; Med.〉 Angehöriges einer Gruppe von Viren, die bei Menschen u. Tieren auftreten u. Krankheiten wie Mumps u. Masern od. Hundestaupe, Geflügel– u. Rinderpest verursachen u. durch Tröpcheninfektion übertragen werden [<Para… + grch. myxa ”Schleim“ + Virus]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Neo|zo|on  〈[–tson] n.; –s, –zo|en od. –zoa; Zool.〉 nicht heimische Tierart, die durch den Menschen in ein neues Gebiet eingeführt oder unabsichtlich eingeschleppt wurde und dort ansässig geworden ist ● Waschbären sind Neozoen, die sich durch Auswilderung in ganz Deutschland verbreitet haben [<grch. neos ... mehr

Erd|schat|ten  〈m. 4〉 durch die Sonne hervorgerufener Schatten der Erde, der die Mondfinsternis bewirkt ● der Mond befindet sich im ~

exo|gen  〈Adj.〉 Ggs endogen 1 von außen stammend, von außen wirkend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige