Wahrig Wissenschaftslexikon Pektin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pektin

Pek|tin  〈n. 11; Biochem.〉 stark quellender, kohlenhydratähnlicher Stoff in saurem Obst, der zusammen mit Zucker u. Säure das Gelieren der Obstsäfte beim Kochen bewirkt [<grch. pektos ”geronnen“; zu pektos ”fest“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Aal|quap|pe  〈f. 19; Zool.〉 dorschartiger Raubfisch: Lota lota; Sy Aalraupe ... mehr

über|le|ben  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 weiterleben (nach dem Tod eines anderen od. anderer) ● der überlebende Teil 〈Rechtsw.〉 der nach dem Tod des Ehepartners noch lebende Partner ... mehr

Me|tall|in|dus|trie  auch:  Me|tall|in|dust|rie  〈f. 19; Pl. selten〉 Metall erzeugende u. verarbeitende Industrie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige