Wahrig Wissenschaftslexikon Pentachlorphenol - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pentachlorphenol

Pen|ta|chlor|phe|nol  〈[–klor–] n. 11; Abk.: PCP; Chem.〉 beständige, chlorhaltige organ. Verbindung, die u. a. als Holzschutz– u. Desinfektionsmittel verwendet wurde, wegen der Persistenz u. Umwelttoxizität jedoch seit 1987 in Dtschld. verboten ist

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Wissenschaftslexikon

Ka|tho|den|zer|stäu|bung  〈f. 20〉 = Katodenzerstäubung

re|ak|ti|vie|ren  〈[–vi–] V. t.; hat〉 1 wieder in Tätigkeit setzen 2 wieder (chemisch) wirksam machen ... mehr

See|dra|chen  〈m. 4; Zool.〉 Angehöriger einer Klasse der Knorpelfische mit dickem, plumpem Kopf: Holocephali

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige