Wahrig Wissenschaftslexikon Pepton - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pepton

Pep|ton  〈n.; –s, –to|ne; Biochem.〉 bei der Verdauung von Proteinen entstehendes, hochmolekulares, wasserlösl. Abbauprodukt, als Nährpräparat verwendbar [zu grch. peptein ”kochen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

"Atemnot" im Sankt-Lorenz-Golf

Verschiebung von Golfstrom und Labradorstrom machen Nordwest-Atlantik sauerstoffärmer weiter

Was bringt Hustenmedizin?

Forscher finden keine eindeutige Wirkung bei länger andauerndem Husten weiter

Wissenschaftslexikon

En|ze|pha|lon  〈n.; –s, –pha|la; Anat.〉 Gehirn; oV Encephalon ... mehr

ma|no si|nis|tra  auch:  ma|no si|nist|ra  〈Mus.; Abk.: m.s.〉 mit der linken Hand (zu spielen) ... mehr

fer|ro|ma|gne|tisch  auch:  fer|ro|mag|ne|tisch  〈Adj.; Phys.〉 wie Eisen magnetisches Verhalten zeigend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige